gschribe vo :
Kate Reichenbach

Dieses Gedicht wurde per Zufall entdeckt und nie vorgetragen!

DANKE der Dichterin


Petra's & Pascal's Geschichten...

Der Beginn dieser Geschichte ist ein guter Punkt zum Starten
Bis sich das Brautpaar trifft müssen wir einen Moment warten.
Bis zum heutigen Tag werden wir euch auf dem Wege begleiten
Das es Schicksal war, wird nachher niemand bestreiten.

Es gibt etwas gemeinsam, was Pascal und Petra schon immer haben
Nicht Sternzeichen oder Hobbies, sondern eine gemeinsame Nabe
Als jüngster in der Familie sind die beiden geboren
Hinter grösseren, lauteren Geschwister gehen die kleinsten verloren

Petra als kleine hat ihre Stärke oft bewiesen
Schlittern ohne Schlitten lässt sie sich von niemandem vermiesen
Mit Gummistiefel und Plastiksack geht sie auf den Marsch
Nach der höllischen Fahrt nur einen zerstörten Gartenzaun und einen verletzen … Kopf

 Mit ihrem Mofa war Petra die schnellste, die stärkste auf der Strasse
Bei einem Prall zeigte sie einem Jungen, das Velo sei die schwächere Rasse
Mit dem Auto kann ich es besser denkt unsere kleine Petrasilie
Anders dachten der Reh und die arme Wildsaufamilie

An Weihnachten zeigt Petra mit dem Papi, was sie kann in der Küche
Diese köstlichen Desserts findet man aber in keinen Büchern
Wässerige Creme, flache Soufflèes es ist immer eine totale Blamage
Aber das Beste die Schoggimousse, die schmeckt nur nach Orange

Pascal zeigt sein Präsenz nicht durch Geschwindigkeit oder Kochen
Er hat ein anderes Talent, er bringt die Leute zum Lachen
In Fotos von Familienfeste, Parties und wunderschönen Ausflügen
Ist nur Pascal zu sehen mit seinen amüsanten Gesichtsverzügen

Pascal lebte bei seinen eigenen Regeln, er machte alles verkehrt
Besonders beim Essen war der Junge wirklich nicht begehrt
Er hat festes geschluckt und Joghurt gebissen,
Und was denkt ihr, wie hat er es …….. geschissen?

Auch beim Ausgang ist Pascal interessant und gediegen
Denn auf der Tanzfläche lässt er es öfters fliegen
Er begeistert die Leute mit seinen wilden Schritten
Aber am Morgen nach der Party hat er noch immer gelitten

Ihr habt es gehört, es ist nicht einfach der Jüngste zu sein
Mutig und lustig ist süss aber immer noch zu klein
Ich muss jemanden finden, dachten die beiden, einen wie mich
Und jetzt wird es spannend, endlich treffen sie sich

Die erste Begegnung war Schicksal, bestimmt von den Sternen
Ein romantischer Ausflug mit dem Team von Hans Erne
Petra’s Herz klopft, „Wer ist das?“ sie fragt, und wurde ganz schwach
„Sie nennen mich Pascal der Zeichner, Pascal Reichenbach“

Nach verlängerten Kaffeepausen und Lächeln im Gang,
Setzt Pascal sich ein für den richtigen Anfang
„Zieh bei mir ein“ hat er liebevoll gedacht
Und trotzdem aus Angst fast in die Hose gemacht

Und jetzt läuft das Zusammenleben wirklich ganz gut
Denn die beiden hatten doch noch genug Mut
Heute holt sich Pascal mit wärme im Herz einen Teller und die Butter
„Finger weg“, schreit Petra, „Der Zopf ist für deine Mutter“.

Jetzt habt ihr geheiratet, der erste von vielen gemeinsamen Schritten
Aber vergesst nicht, wie ihr als jüngste auf dem Wege habt gelitten
Wir wünschen euch viel Glück und geniesst euer Fest
Und denkt immer daran zu kuscheln mit dem kleinsten im Nest.